Positionspapier Proviande

Wieso Schweizer Fleisch:

Eine strenge Tierschutzgesetzgebung und freiwillige Massnahmen der Produzenten sorgen für einen artgerechten und respektvollen Umgang mit dem Tier. Die Schweiz verfügt über das insgesamt strengste Tierschutz- und Tiertransportgesetz weltweit.  Im Alpen- und Grasland Schweiz werden auf für die menschliche Ernährung nicht nutzbaren Flächen hochwertige Lebensmittel produziert. So naturnah und nachhaltig wie möglich. Zudem pflegen die bäuerlichen Familienbetriebe unsere Landschaft.  Das Futter für unsere Nutztiere stammt zum grössten Teil aus der Schweiz – insbesondere von den Weiden – und unser Land ist reich an Wasser. Die Tiere werden ausschliesslich gentechfrei und ohne Hormone und Antibiotika als Leistungsförderer gefüttert. Wer sich für den Konsum von Fleisch entscheidet, soll aus guten Gründen und mit gutem Gewissen Fleisch aus der Schweiz geniessen. Es kann bis zu den Produzenten zurückverfolgt werden und strenge Gesetze sorgen für eine sichere Fleischwirtschaft auf allen Stufen.

Positionspapier Proviande