Backen im Ofen

Backen im Ofen ist eine trockene Garmethode für zarte, ganz belassene Fleischstücke. Typisch für diese Grundzubereitungsart ist, dass in der Regel das Fleischstück kurz angebraten (sautiert), anschliessend mit einer Farce (Füllung) bestrichen und mit einer Teighülle eingeschlagen wird. Dieses eingepackte Fleischstück wird im Ofen gebacken. Eine Ausnahme bildet dabei gepökeltes Fleisch, wie zum Beispiel Schinken. Dieser wird zuerst pochiert und anschliessend mit Teig eingepackt und gebacken.

Typische Gerichte

  • Schweinsfilet im Teig
  • Rindsfilet Wellington
  • Schinken im Brotteig
  • Saucisson im Briocheteig

Tipps

  • Als Füllungen können auch Gemüse oder Pilze dienen.
  • Als Teige eignen sich Blätter-, Hefe-, Strudel- oder geriebener Teig.

Braten und Backen im Heissluftbackofen

Eine Weiterentwicklung unseres allgemein bekannten Backofens bedient sich eines zusätzlichen Gebläses, mit welchem die heisse Luft dauernd kräftig umgewältzt wird.

Die Vorteile dieses Heissluft-Backofens liegen in kürzeren Garzeiten und niedrigen Temperaturen, woraus eine nicht unbeträchtliche Stromersparnis resultiert.

Quelle: Proviande